Mönchgut

Die Kreidefelsen Rügen zählen zu den schönsten Orten in Deutschland. Wir haben dieses Highlight besucht und berichten auf dieser Webseite über unsere Erfahrungen. Du bekommst unsere ganz persönlichen Insider-Tipps. Zusätzlich zum ultimativen Kreidefelsen Rügen Überblick geben wir dir gute Ideen für deinen Ausflug & Urlaub. Als Reiseblogger kommen wir viel herum und finden tolle Ecken. Profitiere von unseren Reisen: Wenn dir die Natur der Kreidefelsen gefällt, wirst du auch diese Naturwunder lieben. Lass dich von unseren Erlebnissen inspirieren und lies diese Beiträge:

Lies dir unsere Beiträge durch, so verpaßt du nichts. Wenn dir der eine oder andere Tipp weiter geholfen hat, kannst du damit auch deinen Freunden eine Freude machen: Teile mit ihnen den entsprechenden Link. Das geht mit einem Klick am Ende dieses Beitrags. So kannst du den Beitrag als WhatsApp, Email oder per Facebook senden. Deine Freunde werden es dir danken. So und nun viel Spaß an den Kreidefelsen auf Rügen!

DIE REISEBLOGGER
Stephanie und Markus Schmidt

5/5 - (34 votes)

Halbinsel Mönchgut

Kilometerlange Sandstrände auf der Halbinsel Mönchgut - hier der Naturstrand bei Göhren
Kilometerlange Sandstrände auf der Halbinsel Mönchgut – hier der Naturstrand bei Göhren

Im Südosten von Rügen ist die Halbinsel Mönchgut. Gleich wie Jasmund mit den Kreidefelsen Rügen bildet diese Halbinsel eine besonders sehenswerte Naturlandschaft. Kenner sprechen auch von Klein-Rügen, weil du auf dem Mönchgut all das in klein findest, was die Ostseeinsel Rügen ausmacht: Weite Sandstrände zur Ostsee hin, stille Plätze am Bodden und idyllische kleine Siedlungen umgeben von traumhafter Natur. Groß Zicker mit dem Zickerberg ist einer der schönsten Plätze im Mönchgut. Sehenswert ist das Pfarrwitwenhaus und das stille Ostseebad Thiessow. Knapp 30 Quadratkilometer Fläche hat die besonders sehenswerte Halbinsel. Sie trennt übrigens den Greifswalder Bodden von der Ostsee. Wenn du einen Urlaub in Rügen verbringst, solltest du am nächsten Tag nach dem Besuch der Kreidefelsen unbedingt hierher. Mich hat diese Naturlandschaft sehr fasziniert. Besonders die Ecken fern der großen Seebäder in Göhren und Baabe sind einen Besuch wert. Ich zeige dir unsere Erlebnisse.

Im Hafen am Greifswalder Bodden im Mönchgut
Im Hafen am Greifswalder Bodden im Mönchgut

Vom Monke Gudt zum Mönchgut Rügen

Entstanden ist diese kultivierte Naturlandschaft durch die Bewirtschaftung eines Klosters. Der slawische Fürst Jaromarr II. verkaufte einen Teil der Halbinsel an das Zisterzienserkloster Eldena in Greifswald. Keine hundert Jahre später kaufte das Kloster auch den Südteil der Halbinsel. So entstand 1360 der Name Monke Gudt. Die Mönche bewirtschafteten zusammen mit Bauern das Mönchgut. Die Landwirtschaft und der Fischfang ernährten die Bewohner sehr gut. Sogar Hopfen zum Brauen von Bier wurde auf der Ostseeinsel angebaut! Heute ist davon nichts mehr übrig. Die Bewohner leben fast ausschließlich vom Tourismus. Wenn du mehr über die Geschichte und Historie erfahren willst, besuchst du am besten die Mönchguter Museen in Göhren (Heimatmuseum, Museumshof, Rookhus und Museumsschiff).

Groß Zicker mit Pfarrwitwenhaus und Zickerberg

Naturlandschaft Mönchgut - Groß Zicker und die Zicker Berge
Naturlandschaft Mönchgut – Groß Zicker und die Zicker Berge

Groß Zicker ist mir besonders gut in Erinnerung geblieben: Viel Insellandschaft, mit einigen wenigen Häusern, die besonders viel Charme ausgestrahlt haben. Zwischen der sanften Hügellandschaft sind die Häuser eingebettet. Hier erkennst du am besten, warum das Mönchgut auf Rügen seit 1991 als UNESCO Biosphärenreservat geführt wird. Der Zickerberg überragt dieses sehenswerte Naturschutzgebiet. Er ist die höchste Erhebung der Zickerberge. Zusammen mit dem Bakenberg ist der Zickerberg mit 66 Metern der „Aussichtsgipfel“ über das Mönchgut. Von hier oben hast du einen guten Ausblick, der bei Sonnenuntergang besonders stimmungsvoll ist. Damit der grasbewachsene Hügel schön gepflegt wird, grasen die Schafe hier oben. Neben der Kreidefelsen Wanderung ist das Gebiet der Zickerberge die schönste Ecke zum Wandern auf Rügen!

Mönchgut Rügen Sehenswürdigkeiten: Die Dorfkirche in Groß Zicker mit dem historischen Firedhof
Mönchgut Rügen Sehenswürdigkeiten: Die Dorfkirche in Groß Zicker mit dem historischen Firedhof

„Unten“ in diesem Bereich des Mönchguts lohnt sich ein Besuch bei der Dorfkirche in Groß Zicker. Sie ist wohl das älteste Gebäude im Mönchgut. Sehenswert ist der Jakobsstein und der historische Friedhof. Hier herrscht an schönen Sommertagen eine besondere Stimmung, die es zu erleben gilt. Nicht weit ist eine zweite Sehenswürdigkeit, das Pfarrwitwenhaus. Das historische Wohnhaus mit Reetdach scheint dem Bilderbuch entsprungen zu sein. Es gilt als das älteste Wohnhaus der ganzen Insel Rügen. Es wurde 1720 als Lehmfachwerkhaus erbaut. Dazu gibt es eine interessante Bewandtnis: Wenn der Pfarrer verstarb, wurde ein lediger Pfarrer die Nachfolge in der Gemeinde antreten. Zu seinen Aufgaben zählte auch die Heirat der Pfarrerswitwe. So wurde die Versorgung der Witwe sicher gestellt. Als 1718 der Pfarrer von Groß Zicker starb, setzte sich der dänische König gegen diesen „Brauch“ ein. Damals gehörte Rügen zu Dänemark und so kam es, dass der dänische König durchsetzte, dass ein Pfarrwitwenhaus gebaut wurde. Dort konnte die Pfarrerswitwe wohnen und war versorgt – ohne neuerliche Hochzeit. Heute gehört das Pfarrwitwenhaus auf Rügen nach wie vor der Kirche. Pfarrwitwen wohnen keine mehr darin. Es wird für Ausstellungen genutzt.

Werbung
Das Pfarrwitwenhaus im Mönchgut - das älteste Wohnhaus auf der Insel Rügen
Das Pfarrwitwenhaus im Mönchgut – das älteste Wohnhaus auf der Insel Rügen

Thiessow – vom Fischerdorf zum Ostseebad

Ganz im Süden des Mönchgut liegt Thiessow. Hier endet die Straße – und ein kilometer langer Sandstrand beginnt! Der Strand mit dem feinen weißen Sand reicht bis ins 14 Kilometer entfernte Sellin. Wo heute die Urlaubsgäste ihre Ferien am Meer verbringen, waren früher die Fischer zu Hause. Thiessow war ein kleines Fischerdorf, das sich durch die Sommerfrischler zum Tourismusort entwickelte. Der ehemalige Lotsenturm wurde neu errichtet und beherbergt heute einen Aussichtspunkt. Du hast von dort oben einen herrlichen Panoramablick, den du auch von zuhause über die Webcam sehen kannst. Für Urlauber Auf Rügen interessant: Es gibt ab Thiessow einen Schiffsverkehr zu den Kreidefelsen Rügen! Somit kommst du vom Mönchgut auch über den Wasserweg zum bekannten Königsstuhl und der beliebten Victoriasicht.

Wo ist das Mönchgut und welche Orte gehören dazu?

Zum Mönchgut gehört das Ostseebad Baabe, das Ostseebad Göhren, Groß Zicker und das Ostseebad Thiessow. Wenn du einen Überblick über die großartige Landschaft bekommen willst, empfehle ich dir eine Rügen Karte anzuschaffen. Mit ihr findest du auch den Zugang zu den Orten. Südlich von Göhren dünnt das Straßennetz nämlich deutlich aus und du mußt genau schauen, wie du an dein gewünschtes Ziel kommst. Hier der Link zur Rügen Karte.

Mönchgut Rügen Tipps merken

Diese Mönchgut Tipps merken – Wenn du das alles auch einmal erleben willst, aber noch nicht weißt, wann dafür Zeit ist: Merk dir einen Pin auf Pinterest. Du kannst dir diesen Beitrag auch per Email ins Postfach schicken oder deinen Freunden mit einer WhatsApp eine Freude machen. Klick unter den Bildern das Symbol deiner Wahl.

Merken & mit Freunden teilen: